Presse
11.01.2012, 11:40 Uhr
Zusätzlich 200.000 Euro für die Schüler
Die CDU-Gemeinderatsfraktion der Stadt Heilbronn konnte bei den Haushaltsplanungen für das Jahr 2012 ein Sonderprogramm Lehr- und Lernmittel für die 20.000 Schülerinnen und Schüler in Heilbronn durchsetzen: Jede Schule bekommt pro Schüler 10 Euro zusätzlich zu den bisher bereit gestellten Finanzmitteln.

Diese Mittel stehen den Heilbronner Schulen zur freien Verfügung. So können damit beispielsweise Rückstände, die in den vergangenen Jahren aufgebaut wurden, ausgeglichen werden oder die Ausstattung an den Schulen kann mit zusätzlichen Lehr- und Lernmitteln verbessert werden.

Es war immer Anliegen der Heilbronner CDU-Fraktion, auch in Zeiten enger finanzieller Spielräume nicht an den Lehr- und Lernmitteln zu sparen, sondern mindestens den Status Quo zu halten. In der Vergangenheit konnte festgestellt werden, dass die Ausstattung an manchen Schulen in Heilbronn schlechter war als an den Schulen in den umliegenden Städten und Gemeinden. Die Unterschiede waren zum Teil recht gravierend. Diese gilt es nun wieder anzugleichen und zu verbessern Die nun für dieses Jahr zusätzlich bereit gestellten 200.000 Euro machen dies für die Schulen Heilbronns möglich.

Die CDU-Gemeinderatsfraktion wird sich auch zukünftig dafür einsetzen, dass Heilbronn „kinderfreundlichste Stadt Baden-Württembergs“ bleibt. Und dazu gehören nicht nur gebührenfreie Kindergärten, sondern auch eine gute Ausstattung der Schulen in Heilbronn.