Presse
04.07.2012, 09:41 Uhr | Anja Walz
Sommerfest der Heilbronner CDU
Trotz des vielen Regens in den vergangenen Tagen und noch am Vormittag, kamen fast hundert Mitglieder zum diesjährige Sommerfest des Heilbronner CDU-Stadtverbandes in das Weingut von Eugen Gall nach Sontheim.

„Dass nun die Sonne scheint, werte ich auch als ein gutes Zeichen für die CDU: Nach vielen Negativschlagzeilen in der Vergangenheit gilt es nun positiv in die Zukunft zu blicken. Die CDU ist in der Opposition angekommen und treibt die Regierung in vielen Bereichen an: Die Schulpolitik von Grün-Rot wird ebenso kritisch hinterfragt, wie die Haushalts- und die Verkehrspolitik. Wir brauchen schnellstmöglich eine verlässliche Aussage der Landesregierung, wie hoch die Zuschüsse des Landes für die Verkehrs- und Gestaltungskonzepte für die BUGA sein werden. Im Herbst stellt der Gemeinderat dafür die Weichen!“, so der Vorsitzender der Heilbronner CDU, Alexander Throm MdL, in seiner kurzen Begrüßung.

Bei gutem Essen und angenehmen Temperaturen verbrachten die Gäste schöne Stunden bei dem traditionellen Sommerfest. Die ehemalige Vorsitzende des Stadtverbandes Johanna Lichy, Staatssekretärin a. D. war ebenso Gast, wie Bürgermeister a. D. Artur Kübler. Ebenso genossen weitere Mitglieder der CDU-Fraktion das gemütliche Beisammensein: Helga Drauz-Oertel, Gisela Käfer, Roswitha Löffler, Martin Diepgen, Klaus Hackert, Gerhard Happold, Karl-Heinz Kübler, Dr. Otto Schwarz, Thomas Strobl MdB. Einigkeit herrschte darüber, dass Thomas Strobl am kommenden Montag, 9. Juli als Bundestagskandidat nominiert werden wird und so eine Anerkennung seiner politischen Arbeit erhalten wird.